Marokko 2010

©Achim Lerch 2010.

Kritik, Anregungen: webmaster@kradventure.de.


Wiedersehensfreude

Nach 13 Jahren wieder in Marokko, doch diesmal war im Vergleich zu den ersten beiden Reisen alles anders. Statt Anreise mit dem eigenen Krad ging es samt Familie mit dem Flieger nach Agadir, statt im Zelt wohnten wir in einer Wohnung in Taghazout, statt einer Rundreise durch das gesamte Land beschränkten sich die Touren mit dem Mietmotorrad auf die Region zwischen Essaouira, Tiznit und Taroudant. Doch auch diese Art des Reisens hat ihre Vorteile: Nur wenn man längere Zeit an einem Ort bleibt, lernt man Menschen nicht nur oberflächlich kennen, sondern kann Freunde gewinnen - so wie wir Mohamed, Hausverwalter, Ladenbesitzer, Tourguide und immer Garant für gute Laune. Auf welche Art auch immer: Marokko bleibt ein faszinierendes Land!

  

Bild: Moschee in Taghazout


Hier noch einige Fotos:

Dünen an der Atlantikküste bei Tamri


Whisky Marocaine


Entlang der Piste zwischen Cap Tafelney und Pointe Imessouane ist Schatten rar und deshalb hochwillkommen


Die malerische Bucht von Taghazout im Mondschein


Badefreuden an den Cascades d'Imouzzer - von oben...


...und von unten. Das Wasser war wirklich kalt!


Verspurter Tiefsand (hier an der Antlantikküste südlich von Inezgane) - ich hasse ihn!


Was nun? Nach zwei Stunden auf Nebenstraßen durch den Atlas umkehren? Mit Hilfe eines Hirtenjungen bekam ich das Motorrad auf die andere Seite. Bei dem Gedanken, dass die nagelneue (!) Yamaha den Abhang hätte herunterstürzen können, bekomme ich jetzt noch Schweißausbrüche...


Auch wenn das kühle Brunnenwasser verlockender erscheint als die warme Brühe im Tankrucksack: lieber nicht


Wirklich paradisisch anmutend: Das Paradise Valley


Unser Freund Mohamed kocht Tajine für uns. Mmmmhhhh....


Straßenszene in Taghazout


Straßenszene in Taghazout


Motorradwerkstatt in Taghazout


Nach wie vor ein großes Problem in Marokko: Der Müll überall in den Straßen. Doch wenn man damit aufwächst, scheint es nicht zu stören...


Am Abgrund von Agadir-Imoucha


Frischer geht es nicht: Die Bananen, die im Oued Tamri wachsen, beherrschen die Marktstände in Tamris Straßen


Moschee in Tamri


Pistenfreuden im Hohen Atlas


Gewürzhändler im Souk von Taroudant


Reges Marktgeschehen in den Souks von Taroudant


Weltuntergangsstimmung: Heftiges Gewitter über der alten Stadtmauer von Taroudant



Reiseseite  Startseite  Nächste Tour